Wir bieten an | Webdesign

Screendesign

Im Rahmen eines Screendesigns werden Layouts geschaffen, die speziell auf die Präsentation von Inhalten auf Monitoren ausgerichtet sind. Screendesign ist ein Unterbereich des Interfacedesigns.

Das Screendesign ist ausschließlich grafisches Design, bei dem ein Screendesigner damit beauftragt ist, für eine Bildschirmoberfläche eine ansprechende Gestaltung zu schaffen.

In seinem Werk können die Erkenntnisse des Interfacedesigns einfließen, müssen es aber nicht. Screendesigner erstellen eigene Vorgaben oder orientieren sich an gegebenen optischen Vorgaben, die sie für Stimmung, Ästhetik und Zielgruppenansprache umsetzen.

Webprogrammierung

Webprogrammierung oder -design umfasst die Gestaltung, den Aufbau und die Nutzerführung von Websites für das WWW und das Interface-Design in diesem Bereich.

Der Webdesigner hat dabei die Aufgabe, die Kommunikationsziele des Auftraggebers mit Hilfe der technischen Gegebenheiten umzusetzen.

Präsentation von Vorlagen

Beispiel Sitemap: Eine Sitemap ist eine Darstellung aller Inhalte einer Website durch hierarisch gestaltete Links.

Sollte eine Website sehr viele Seiten und Unterseiten enthalten, kann in einer Sitemap der gesuchte Inhalt sowohl durch reale als auch durch virtuelle Besucher schneller gefunden werden.


Speziell für Suchmaschinen ist eine Sitemap sehr interessant, denn durch den leicht nachvollziehbaren Aufbau und eine strukturierte Verlinkung können Suchmaschinen-Crawler eine Website schnell durchsuchen, was einer besseren Positionierung zugute kommt.

Beispiel Bildvorlagen oder Layout-Ausdrucke:
Auch diese Arten von Vorlage gehören zu meinem Angebot. Ein professionelles Layout besteht aus sämtlichen abstrakten Elementen mit definierten Eigenschaften, ist aber zunächst ohne tatsächlichen Inhalt zu verstehen. Sowohl Layouts als auch Bildvorlagen dienen dazu, Ihnen als Kunden eine Vorstellung davon zu verschaffen wie Ihr Produkt aussehen könnte und welche Wirkung es hat.

Content Management Systeme

Ein CMS (deutsch „Inhaltsverwaltungssystem“) kann eingesetzt werden, um Inhalte (z.B. von einer Webseite) auf einfache Weise zu verwalten. Mit Inhalten sind Texte und Bilder gemeint, die bei einem CMS meist in einer Datenbank gespeichert werden.

Der Einsatz eines CMS verlangt etwas mehr Installations- und Einrichtungsaufwand, bietet aber einige Vorteile:

Zum einen werden bei einem CMS die Gestaltung und die Bearbeitung der Inhalte getrennt verwaltet. Dadurch ist die Inhaltsverwaltung auch für Laien nach einer gewissen Einarbeitung geeignet.

Zum anderen können mehrere Benutzer Zugriff auf Inhalte erhalten, was ein gemeinschaftliches Bearbeiten möglich macht. Von zahlreichen Behörden der deutschen Bundesregierung (z. B. Bundesverwaltungsamt, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Ministerien) werden Content-Management-Systeme zur Pflege ihrer Onlineauftritte eingesetzt.

Webbanner

Webbanner sind eine Form der Internetwerbung. Diese wird als Grafik in eine Webseite eingebunden. Sie können in die Seite eingebettet sein, legen sich aber teilweise auch für einige Sekunden über die Seite.

Mit Webbanner erhalten Sie als Kunde die Möglichkeit, kostengünstig eine große Nutzergruppe zu erreichen.

Natürlich sind traditionellere Werbemedien wie Zeitung oder Rundfunk ebenfalls nutzbringend, doch das Internet bietet Ihnen regelrechte Schnäppchen-Werbung, sodass Sie auch in Ruhe verschiedene Möglichkeiten der Darstellung testen können. Bei Auswahl und Design bin ich Ihnen gerne behilflich.

AW-Web-Design für Sie

Kleine Einblicke



  • Webdesign
    Onlineshop Beurskens e.K.



  • Grafikdesign
    Gestaltungsbeispiel Firmenlogo



  • Printmedien
    Gestaltungsbeispiel Katalogdruck

  • portfolio videoschnittunterwasser-1

    Videoschnitt
    Gestaltungsbeispiel Unterwasservideo